Über uns

Wer verbirgt sich hinter Pano-Store?

Der Inhaber, Hannes Hensel, kam durch eigenes Interesse an der Panoramafotografie schnell in Kontakt mit Firmen und anderen Interessierten. Daraus ergab sich bald der Verkauf von Artikeln für die Panoramafotografie über das Internet. Seit 2003 geschieht dies unter dem Namen Pano-Store, auch wenn es sich nach wie vor um ein Einzelunternehmen handelt. Bald nach der "virtuellen Ladenöffnung" wurden auch Schulungsanfragen gestellt und in das Angebot von Pano-Store aufgenommen. Nach und nach wuchs das Unternehmen, nicht zuletzt auf Grund der Tatsache, dass es von Anfang an in erster Linie um Hilfe und Unterstützung für die Kunden ging und erst im zweiten Schritt um Verkaufsaktivitäten. Dieses Prinzip setzen wir seit Beginn konsequent um und der Erfolg gibt uns Recht. Mit Aufnahme der Nodal Ninja Produkte in unser Angebot trafen wir wieder eine gute Entscheidung auf einer guten Grundlage: Wir verkaufen nur, wovon wir überzeugt sind.

H. Hensel an einer Leiter im Bunker 17/5001Neben dem reinen Internethandel unterstützt Pano-Store das Projekt der Dokumentation der ehemaligen Hauptführungsstelle der Staats- und Parteiführung der DDR, dem Bunker 17/5001 bei Prenden. Dies hat nichts mit Ostalgie zu tun, schon weil Hannes Hensel ein Westberliner Kind ist, sondern mehr mit der überaus interessanten Technik und den zeitgeschichtlichen Zusammenhängen, die hinter diesem Bauwerk stecken. In diesem Projekt konnte er als Projektleiter durch sein Wissen zusammen mit dem BBN e.V. und dem Bunker 5001 e.V. einen wichtigen Teil zum Erfolg beisteuern. Vor allem im Rahmen der Panoramafotografie wurden neue Verfahren entwickelt und Möglichkeiten genutzt, um unter den denkbar schlechten Bedingungen im verlassen Bauwerk arbeiten zu können. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.bunker5001.com.